Startseite

Amateurfunk- auf den Punkt gebracht
HAM abc - Das Afu-Lexikon    (Online-Version)
Informationen zur HAM Office-Version:http://www.hamoffice.de/hamabc.htm
  HAM abc  : kleines Lexikon
Suchergebnis
Abkürzungen (allg.)
Afu-Abkürzungen
Afu-Fernsehen
Afu-Klubs (DL, HB, OE, IARU)
Antennen
Antennenbegriffe
Ausbreitung/Bandnutzung
Bandpläne
Bandpläne
Begriffserklärung
Bestimmungen
Betriebsdienst
Beurteilungssysteme
Bildübertragung
Buchstabieralphabet
Das QSO
Digimode-Frequenzen
DX arbeiten
IBP-Bakenprojekt
Kontestfreie Bereiche
Non-Interference Basic
QRP-Betrieb
QRP-Frequenzen
QRS-Frequenzen
Digimode
Diplom
DXCC Antarktis
DXCC-Gebiete
Einsteiger
Elektronikbegriffe
Funkurlaub/Ausland
Funkwellenausbreitung
Funkwetter
Gesetz/Verordnung (DL)
Internet-Begriffe
Internet-Tipp
iota,sota,wwff,ff,wca,cota,gma,qrp
Jux-Begriffe/Humoriges
Koaxialkabeldaten
Kontest
Kosten/Gebühren
Morsen
Murphy
Nationale Feiertage
Packet Radio
Prüfungen
Q-Gruppen
Randnotiz
Raumfahrtbegriffe
Satelliten
Software
Spezielle Präfixe
Sprechfunk
SWL-Info
Umrechnungen
VIPs
Wellenbereiche
YL-Info
Zu HAM abc
alle Einträge
QRP-Betrieb
Zunehmend an Attraktivität gewinnender Bereich des Amateurfunkdienstes.
Die Sendeleistung kann wenige Milliwatt bis zu maximal 10 Watt Hochfrequenzleistung betragen.
Der Selbstbau von Sendern und Transceivern kleinster Abmessungen und kleiner Leistung fasziniert immer mehr Funkamateure.
Auch die BEMFV-Problematik, BCI- bzw.TVI-Vorkommnisse können Motivation sein, auf QPR-Betrieb umzusteigen oder damit zu beginnen.
"Siehe auch"-Funktion in der online-Version deaktiviert