Startseite

Amateurfunk- auf den Punkt gebracht
HAM abc - Das Afu-Lexikon    (Online-Version)
Informationen zur HAM Office-Version:http://www.hamoffice.de/hamabc.htm
  HAM abc  : kleines Lexikon
Suchergebnis
Abkürzungen (allg.)
Afu-Abkürzungen
Afu-Fernsehen
Afu-Klubs (DL, HB, OE, IARU)
Antennen
Antennenbegriffe
Ausbreitung/Bandnutzung
Bandpläne
Bandpläne
Begriffserklärung
Bestimmungen
Betriebsdienst
Digimode
Diplom
DXCC Antarktis
DXCC-Gebiete
Einsteiger
Elektronikbegriffe
Funkurlaub/Ausland
Funkwellenausbreitung
Funkwetter
Gesetz/Verordnung (DL)
Internet-Begriffe
Internet-Tipp
iota,sota,wwff,ff,wca,cota,gma,qrp
Jux-Begriffe/Humoriges
Koaxialkabeldaten
Kontest
Kosten/Gebühren
Morsen
Buchstaben und Zahlen
CW/Telegraphie
Farnsworth Methode
Hilfsmittel
Lineare Methode
Morsetasten
Murphy
Nationale Feiertage
Packet Radio
Prüfungen
Q-Gruppen
Randnotiz
Raumfahrtbegriffe
Satelliten
Software
Spezielle Präfixe
Sprechfunk
SWL-Info
Umrechnungen
VIPs
Wellenbereiche
YL-Info
Zu HAM abc
alle Einträge
Morsetasten
Handtasten werden durch einen Hebel an horizontaler Achse, mit einstellbarem Kontakthub und Federdruck zu den Kontaktflächen, mittels vertikaler Finger/Handbewegung bedient.

Doppelseitentasten (auch "Wabbler" genannt) werden durch einen Hebel, der an einer vertikalen Achse drehbar ist, durch seitlichen Druck auf die Kontaktflächen rechts uns links, bedient.

Halbautomatische Tasten (auch "Bug" genannt) geben durch Vibration einer Blattfeder (Kontakt rechts oder links) eine Punktfolge. Die Striche werden wie bei der Doppelseitentaste gegeben.

Elektronische Tasten (auch "El-Bug" genannt) geben, durch Hebelkontakt nach rechts oder links, jeweils Punkte oder Striche automatisch.
Deren Geschwindigkeit und Zeichenabstand wird durch die Elektronik generiert und kann vom Nutzer verändert werden.

"Punkte" werden umgangssprachlich die kurzen Zeichen und "Striche" die langen Zeichen genannt.

"Siehe auch"-Funktion in der online-Version deaktiviert