Startseite

Amateurfunk- auf den Punkt gebracht
HAM abc - Das Afu-Lexikon    (Online-Version)
Informationen zur HAM Office-Version:http://www.hamoffice.de/hamabc.htm
  HAM abc  : kleines Lexikon
Suchergebnis
Abkürzungen (allg.)
Afu-Abkürzungen
Afu-Fernsehen
Afu-Klubs (DL, HB, OE, IARU)
Antennen
Antennenbegriffe
Ausbreitung/Bandnutzung
Bandpläne
Bandpläne
Begriffserklärung
Bestimmungen
Ausbildungsrufzeichen
CEPT-Lizenz
Gast-Lizenz (DL)
HAREC
Klubrufzeichen
Notzeichen
Rufzeichen
T/R 61-01
Betriebsdienst
Digimode
Diplom
DXCC Antarktis
DXCC-Gebiete
Einsteiger
Elektronikbegriffe
Funkurlaub/Ausland
Funkwellenausbreitung
Funkwetter
Gesetz/Verordnung (DL)
Internet-Begriffe
Internet-Tipp
iota,sota,wwff,ff,wca,cota,gma,qrp
Jux-Begriffe/Humoriges
Koaxialkabeldaten
Kontest
Kosten/Gebühren
Morsen
Murphy
Nationale Feiertage
Packet Radio
Prüfungen
Q-Gruppen
Randnotiz
Raumfahrtbegriffe
Satelliten
Software
Spezielle Präfixe
Sprechfunk
SWL-Info
Umrechnungen
VIPs
Wellenbereiche
YL-Info
Zu HAM abc
alle Einträge
Klubrufzeichen
Lt. § 14 Abs. 3 der AFuV vom 15. 2. 2005:
"Funkamateure mit Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst, die die Klubstation mitbenutzen, haben dabei das Rufzeichen der Klubstation zu verwenden".

Anm. d. Red.:
Logischerweise muß die QSL-Karte für den QSO-Partner dann auch nur die QSL-Karte der Klubstation für dieses QSO sein.
Es wäre  nicht nur Unsportlich oder sogar Betrug, wenn der QSO-Partner für ein QSO mit einem Klubstations-Call zusätzlich eine QSL mit Privat-Call des OPs erhält, um für sein eigenes Rufzeichen Diplome erwerben zu wollen, das nicht im Log steht. Das gilt natürlich auch für Bestätigungen über den eQSL-Service.
Eine andere Sache ist es, im QSO das eigene (Privat-Call) zu nennen und um eine Bestätigung, auch für das eigene Rufzeichen, zu bitten.
"Siehe auch"-Funktion in der online-Version deaktiviert