Startseite

Amateurfunk- auf den Punkt gebracht
HAM abc - Das Afu-Lexikon    (Online-Version)
Informationen zur HAM Office-Version:http://www.hamoffice.de/hamabc.htm
  HAM abc  : kleines Lexikon
Suchergebnis
Abkürzungen (allg.)
Afu-Abkürzungen
Afu-Fernsehen
Afu-Klubs (DL, HB, OE, IARU)
Antennen
Antennenbegriffe
Abspannungen
Anpassung
Antennenei
Antennenelemente
Antennengewinn
Antennenhöhe
Antennenkoppler
Antennenspannung
Antennenstrom
Bandkabel
Dipolgruppe
Direktor
Drehrichtstrahler
Elevation
Erdverhältnisse
Feeder
Fußpunkt
Fußpunktwiderstand
Gegengewicht
Grundwelle
Hühnerleiter
Impendanz
Koaxialkabel
Kopplung
Litze
Mantelwellen
Matchbox
Omnidirektional
Radial
Reflektor
Richtantenne
Richtdiagramm
Rotor
Speiseleitung
Stichleitung
Strahler
Strahlungsdiagramm
Strombauch
Umgebungseinfluss
Verkürzungsfaktor
Wellenlänge
Wellenwiderstand
Ausbreitung/Bandnutzung
Bandpläne
Bandpläne
Begriffserklärung
Bestimmungen
Betriebsdienst
Digimode
Diplom
DXCC Antarktis
DXCC-Gebiete
Einsteiger
Elektronikbegriffe
Funkurlaub/Ausland
Funkwellenausbreitung
Funkwetter
Gesetz/Verordnung (DL)
Internet-Begriffe
Internet-Tipp
iota,sota,wwff,ff,wca,cota,gma,qrp
Jux-Begriffe/Humoriges
Koaxialkabeldaten
Kontest
Kosten/Gebühren
Morsen
Murphy
Nationale Feiertage
Packet Radio
Prüfungen
Q-Gruppen
Randnotiz
Raumfahrtbegriffe
Satelliten
Software
Spezielle Präfixe
Sprechfunk
SWL-Info
Umrechnungen
VIPs
Wellenbereiche
YL-Info
Zu HAM abc
alle Einträge
Verkürzungsfaktor
Elektrische und mechanische Länge der Antenne ist nur in Übereinstimmung, wenn der Antennenleiter sich im freien Raum befinden und unendlich dünn wäre.
In Kabeln dagegen werden nur 2/3 der Lichtgeschwindigkeit erreicht. Auf diesem Unterschied beruht auch der Verkürzungsfaktor, der bei der Berechnung von Antennen berücksichtigt werden muss.
Die für die Resonanz notwendige mechanische Länge muss gegenüber der elektrischen Länge verkürzt werden.
Der Verkürzungsfaktor für die Resonanzlänge (m) von Halbwellendipolen im Kurzwellenbereich errechnet sich aus:
142 200 durch Frequenz (kHz).
Der Verkürzungsfaktor für Koax-Speiseleitungen ist aus den Daten der verwendeten Kabel zu ersehen.

"Siehe auch"-Funktion in der online-Version deaktiviert