Startseite

Amateurfunk- auf den Punkt gebracht
HAM abc - Das Afu-Lexikon    (Online-Version)
Informationen zur HAM Office-Version:http://www.hamoffice.de/hamabc.htm
  HAM abc  : kleines Lexikon
Suchergebnis
Abkürzungen (allg.)
Afu-Abkürzungen
Afu-Fernsehen
Afu-Klubs (DL, HB, OE, IARU)
Antennen
Antennenbegriffe
Ausbreitung/Bandnutzung
Bandpläne
Begriffserklärung
Bestimmungen
Betriebsdienst
Digimode
Diplom
DXCC Antarktis
DXCC-Gebiete
Einsteiger
Elektronikbegriffe
Funkurlaub/Ausland
Funkwellenausbreitung
Funkwetter
Gesetz/Verordnung (DL)
Internet-Begriffe
Internet-Tipp
Jux-Begriffe/Humoriges
Koaxialkabeldaten
Kontest
Kosten/Gebühren
Morsen
Murphy
Nationale Feiertage
Packet Radio
Prüfungen
Q-Gruppen
Randnotiz
Raumfahrtbegriffe
Satelliten
Software
Spezielle Präfixe
Sprechfunk
AM
FM
LSB
SSB
USB
SWL-Info
Umrechnungen
VIPs
Wellenbereiche
YL-Info
Zu HAM abc
alle Einträge
SSB
Single Side Band
Einseitenbandmodulation, erzeugt durch Unterdrückung eines der beiden Seitenbänder des AM-Signals mitttels Hilfe eines Filters mit der Bandbreite eines AM-Seitenbandes (Filtermethode).
Diese Modulationsart benötigt daher nur die Hälfte der Bandbreite der Amplitudenmodulation, da nur ein Seitenband des AM-Signals übertragen wird.
Dieser Vorteil der Schmalbandigkeit ermöglicht vielen Stationen störungsarme Funkverbindungen.
Es ist zu beachten das LSB (unteres) und USB (oberes) die möglichen Lagen des Seitenbandes sein können.
Oberhalb und Unterhalb 10 MHz müssen diese unterschiedlich eingestellt werden.

Internationale Empfehlung:
Bis 10 MHz unteres Seitenband (LSB).
Ab 10 MHz oberes Seitenband (USB).
Ausnahme:
60m-Band (5 MHz) Hier ist USB für den SSB-Betrieb vorgeschrieben.
"Siehe auch"-Funktion in der online-Version deaktiviert