Startseite

Amateurfunk- auf den Punkt gebracht
HAM abc - Das Afu-Lexikon    (Online-Version)
Informationen zur HAM Office-Version:http://www.hamoffice.de/hamabc.htm
  HAM abc  : kleines Lexikon
Suchergebnis
Abkürzungen (allg.)
Afu-Abkürzungen
Afu-Fernsehen
ATV
DATV
Afu-Klubs (DL, HB, OE, IARU)
Antennen
Antennenbegriffe
Ausbreitung/Bandnutzung
Bandpläne
Begriffserklärung
Bestimmungen
Betriebsdienst
Digimode
Diplom
DXCC Antarktis
DXCC-Gebiete
Einsteiger
Elektronikbegriffe
Funkurlaub/Ausland
Funkwellenausbreitung
Funkwetter
Gesetz/Verordnung (DL)
Internet-Begriffe
Internet-Tipp
Jux-Begriffe/Humoriges
Koaxialkabeldaten
Kontest
Kosten/Gebühren
Morsen
Murphy
Nationale Feiertage
Packet Radio
Prüfungen
Q-Gruppen
Randnotiz
Raumfahrtbegriffe
Satelliten
Software
Spezielle Präfixe
Sprechfunk
SWL-Info
Umrechnungen
VIPs
Wellenbereiche
YL-Info
Zu HAM abc
alle Einträge
DATV
Analoge Videoquellen (FBAS- oder Y/C) werden mit digitaler Basisbandaufbereitung verbunden.
Diese besteht aus A/D-Wandlern, dem Quellencoder (MPEG2-AV-Coder) und dem Kanalcoder (DVB-S-Basisbandprozessor) und erzeugt die Modulationssignale für einen I/Q-Sender im 23-cm-Band.
Das empfangene Signal wird verstärkt, gefiltert und einem digitalen SAT-Receivcer zugeführt. Dieser liefert direkt die gewünschten Bild- und Tonsignale.
Zur Verbesserung der Selektion und Empfindlichkeit kann der Sat-Receiver zusätzlich  modifiziert werden, das ist aber für erste Versuche nicht erforderlich.
Quelle: http://www.agaf.de
"Siehe auch"-Funktion in der online-Version deaktiviert